Niederlage im Derby…

0
185
views

Mühlheim an der Ruhr bleibt keine gute Adresse für Auswärtsfahrten:

Am vergangenen Samstag ging es in Dümpten gegen die Füchse um die nächsten drei Punkte. Der BSV erweischte eigentlich einen Start nach Maß, den Lukas Welling konnte in der 3. Minute die Führung erzielen. Wenig später kassierten die Gäste dann aber den Ausgleich zum 1:1. Die erste von zwei kleinlich gepfiffene Strafen gegen den BSV konnte dieser aber dank gutem Penaltykilling unbeschadet überstehen. Bei der zweiten, Jonas Rademakers saß in der Kühlbox, traf aber Dümpten zur erstmaligen Führung. Ein Doppelschlag in der 14./15. Minute durch Sebastian Rudolf und Timo Meinhold drehte das Spiel wieder zugunsten der Münserander. Mit 2:3 ging es dann auch in die erste Pause.

Im zweiten Drittel kassierte Roxel weitere Strafen, konnte aber erneut mit gutem Unterzahlspiel schlimmeres Verhindern. In der 33. Minute musste Jonas Ewering im Tor des BSV aber hinter sich greifen, da Dümpten den Ausgleich zum 3:3 erzielen konnte. Kurz vor der Pause drehten dann die Gastgeber erneut das Spiel und trafen zur 4:3 Führung.

Im letzten Drittel blieb das Spiel offen. Erst in der 51. Minute traf der Kapitän der Gäste, Kevin Buckermann, zum 5:3. Zwar konnte zwei Minuten später Andre Kiethe für den BSV nochmal den Anschlusstreffer erzielen, jedoch sorgten kurze Zeit später erneut Buckermann und Fabian Hehn auf Seiten der Gastgeber für klare Verhältnisse. Timo Meinhold konnte nochmals den Abstand in der 55. Minute verkleinern. Weitere Strafen der Münsteraner sorgten für konfusion und ließen diese nicht mehr in Spiel zurückkommen, zumal Dümpten im Powerplay das 8:5 und damit den Endstand erzielte.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here